0/14

Probier dich aus!

Herzlich willkommen zu „Probier dich aus“!

Du möchtest herausfinden, was hinter dem dualen Studium mit dem Schwerpunkt Bank in unseren Filialen steckt? Dann bist du hier genau richtig!

Hier erwarten dich verschiedene kleine Aufgaben, anhand derer du einmal in den Berufsalltag unserer Studenten dualer Studiengänge hineinschnuppern kannst.

Lass uns direkt anfangen!

Was meinst du?

Welche Aufgaben kommen im dualen Studium wohl typischerweise als Erstes auf dich zu?

Bevor du loslegst, hier noch eine kleine Information vorab: Deine Kollegin Anna Makowski hat dich gebeten, sie bei der Vorbereitung eines Beratungstermins zu unterstützen. Es ist noch nicht ganz klar, wann dieser Termin stattfinden wird. Sobald der Zeitpunkt feststeht, müssen die aktuellen Entwicklungen einiger Wertpapierfonds betrachtet werden. Sie wird dann diesbezüglich auf dich zukommen.

Nun aber:

Du bist gerade in einer Filiale im Privatkundengeschäft eingeteilt und dein Beraterkollege Jakob Kosniak bittet dich, für ihn einen Termin mit der Kundin Valerie Meier zu vereinbaren, deren Konto seit mehreren Monaten immer wieder überzogen ist.

Wie gehst du dabei vor? Bitte wähle die richtige Antwortmöglichkeit per Klick aus!

Im System haben wir alle notwendigen Daten unserer Kunden immer griffbereit.

Welche Informationen könnten vor dem Telefonat hilfreich sein?
(Mehrere Antworten möglich)

Du hast gesehen, dass die Kundin verheiratet ist. Allerdings hat sie keine Vollmachten für ihren Mann ausgestellt.

In jedem Fall greifst du zum Telefon und wählst die Nummer.

„Anton Meier, hallo?“

„Guten Tag, Herr Meier…“

Wie setzt du das Telefonat am besten fort?

„Ja, in Ordnung. Einen Moment bitte.“

Herr Meier holt seine Frau und du begrüßt sie.

„Guten Tag! Worum geht es denn?“

Welche Frage stellst du der Kundin?

„Danke, aber da habe ich gerade kein Interesse dran.“

Wie reagierst du darauf?

„O.k., Sie haben recht, das hört sich hilfreich für mich an.“

„Sehr gut, wann würde es Ihnen denn passen?“

„Ich könnte Ihnen nächste Woche Montagnachmittag ab 16:00 Uhr anbieten. Alternativ ginge auch Freitag ab 9:45 Uhr. Ach ja, Dienstagvormittag passt es mir auch bis 10:30 Uhr.“

Du hast nun parallel unseren Termin- und Organisationsmanager geöffnet, um die verfügbaren Zeiträume des Beraters zu sehen.

Welcher Termin passt für deinen Kollegen Jakob Kosniak und die Kundin am besten?

Mo
Di
Mi
Do
Fr
9-10 Uhr
10-11 Uhr
11-12 Uhr
12-13 Uhr
13-14 Uhr
14-15 Uhr
15-16 Uhr

Kundenberatung

Interner Termin

frei

Sehr gut, dem ersten Kunden konntest du jetzt schon weiterhelfen. Gerade die Kommunikation mit Kunden am Telefon sollte stets zuvorkommend sein und erfordert oftmals auch Fingerspitzengefühl, um wichtige Informationen zu vermitteln und gleichzeitig bestmöglich weiterzuhelfen.

Natürlich beraten wir Kunden auch direkt vor Ort in der Filiale.

Was vermutest du, welcher Bereich dich nun erwartet?

Nun sollst du einen Neukunden, Herrn Gert Schmidt, bei der Kontoeröffnung beraten. Wir nutzen bei Beratungsgesprächen immer unseren KundenKompass. Das ist ein Beratungstool, das uns bei unseren Gesprächen hilft. Wir behandeln dabei immer folgende Themen:

  • „Lebenssituation“
  • „Wünsche & Pläne“
  • „Haushaltsrechnung“
  • „Vermögenssituation“
  • „Finanzlösungen“

Jetzt bist du beim Thema „Wünsche & Pläne“ angelangt.

Wie erfragst du diese Informationen am besten?

„Auf langfristige Sicht wünsche ich mir ein Häuschen mit Garten im Grünen.“

Welches Feld markierst du, um diese Aussage einzutragen?

Immobilien

„Ich habe auch schon eine Immobilie im Blick. Dafür müsste ich 100.000 € aufnehmen. Wäre dies eine realistische Kreditsumme für mich?“

Im Rahmen deines Studiums hast du gelernt, dass vor Vergabe eines Kredites die Bonität des Kunden geprüft werden muss.

Um diese zu bewerten musst du betrachten, ob die monatliche Kreditrate mit dem Nettoeinkommen des Kunden bezahlt werden kann.

Zur Berechnung der Kreditrate hast du folgende Formel kennengelernt:

Welche Kreditrate ergibt sich ungefähr für die folgenden Rahmenbedingungen?

  • 3% Tilgung (Rückzahlung) pro Jahr (entspricht 0,03)
  • 2% zu zahlende Zinsen für den Kredit (entspricht 0,02)

Nun gilt es zu überprüfen, ob die ermittelte Kreditrate mit den Einnahmen und Ausgaben von Herrn Schmidt bestritten werden kann.

Gehaltsabrechnung Gert Schmidt
Gehalt
2.500,00 Euro
VWL AG Zuschuss
20,00 Euro
Gesamtbrutto
2.520,00 Euro
ABZÜGE
Krankenversicherung
183,96 Euro
Rentenversicherung
235,62 Euro
Arbeitslosenversicherung
37,80 Euro
Pflegeversicherung
35,91 Euro
Gesamtabzüge
493,29 Euro
SONSTIGES
VWL Nettoabzug
32,00 Euro
Auszahlung
1.994,71 Euro
Lebenshaltungskosten
Gert Schmidt
Miete und Nebenkosten,
Ernährung, Freizeit
800,00 €

Passt die ermittelte Kreditrate von 417 € zu den Einnahmen und Ausgaben von Herrn Schmidt?

Klasse, nun konntest du auch einen Einblick in die Beratung von unseren Privatkunden gewinnen. Wie du siehst, kümmern wir uns sowohl um individuelle Kreditanfragen als auch um Themen rund um das Privatkundenkonto. Als Letztes bleibt noch der Bereich der Geschäftskunden übrig, den wir dir im Folgenden gerne zeigen. Tippe ihn einfach an.

ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++ACHTUNG++

Der Beratungstermin deiner Kollegin Anna Makowski ist nun für morgen früh angesetzt und du sollst für sie eine erste Einschätzung dazu vornehmen, wie sich die Wertpapierfonds des Kunden entwickelt haben.

Wie lauten deine Einschätzungen?

Du konntest nun schon länger in der Filiale Erfahrungen sammeln und absolvierst jetzt eine Praxisphase im Geschäftskundenbereich.

Deine Kollegin Melanie Weiß hat dich gebeten, sie bei der Vorbereitung eines Beratungstermins mit einem Unternehmer, der drei Bäckerei-Filialen betreibt, zu unterstützen.

Hierzu hat sie dir die aktuellen Gewinnermittlungen gegeben. Du sollst diese nun sichten, um die wirtschaftliche Situation des Kunden einzuschätzen und zu einem Urteil zu kommen, ob ein Kredit grundsätzlich realisierbar wäre.

Du betrachtest nun die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) des Kunden.

Gewinn und Verlustrechnung
In Mio. Euro
Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Gesamtumsatz
1.050.000
1.130.000
1.210.000
Personalaufwand
451.500
455.000
463.000
Materialaufwand
189.000
203.400
217.800
Sonst. betriebl.
Aufwendungen
346.500
372.900
399.300
Gewinn nach
Steuern
44.100
69.090
90.930

Was fällt dir hier auf?
(Mehrere Antworten möglich)

Eine hilfreiche Kennzahl bei der weiteren Bewertung der Geschäftszahlen ist die Umsatzrendite. Dafür kannst du die folgende Faustformel anwenden.

Gewinn und Verlustrechnung
In Mio. Euro
Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Gesamtumsatz
1.050.000
1.130.000
1.210.000
Personalaufwand
451.500
455.000
463.000
Materialaufwand
189.000
203.400
217.800
Sonst. betriebl.
Aufwendungen
346.500
372.900
399.300
Gewinn nach
Steuern
44.100
69.090
90.930

Die Umsatzrendite für Jahr 1 hat deine Kollegin bereits berechnet.

Bitte berechne die Umsatzrendite für die Jahre 2 und 3. Bitte nutze dafür die Zahlen aus der Zeile „Gewinn nach Steuern“.

Jahr 1:
Umsatzrendite = 4,2

Jahr 2:

x 100 = ?

Jahr 3:

x 100 = ?

Du betrachtest nun die Umsatzrenditen im Vergleich:

Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Umsatzrendite
4,2
6,11
7,52

Welche Empfehlung sprichst du deiner Kollegin Melanie Weiß für das Beratungsgespräch mit dem Kunden aus?

Prima, du hast jetzt alle Aufgaben bearbeitet! Wir hoffen, dass du so schon einen Einblick in den spannenden Alltag eines Studenten dualer Studiengänge bei uns gewinnen konntest und es dir bei uns gefallen hat.

Dabei hast du von 20 Punkten erreicht.

Du hast die Aufgaben sehr gut gemeistert!

Das war schon ganz gut!

Du hattest also ein paar Schwierigkeiten bei der Bearbeitung.

Wichtig ist aber vor allem, dass du Spaß bei der Bearbeitung der Aufgaben hattest und dir vorstellen kannst, diese im Alltag tatsächlich zu lösen.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Hier findest du unsere Jobbörse.

Möchtest du noch tiefer in den Alltag von Studenten dualer Studiengänge mit dem Schwerpunkt Bank bei uns eintauchen? Dann empfehlen wir dir die ausführlichere Version von „Probier dich aus“. Die kannst du am besten mit deinem PC zu Hause unter www.probier-dich-aus.de aufrufen.

Wir hoffen, dass wir uns bei der Commerzbank bald wiedersehen!